Geschachtelte Evolutionsstrategie
.
Schema einer [1, 2(4, 7)30]-Evolutionsstrategie mit Isolation

Gegeben ist eine Eltern-Population mit 4 Individuen. Durch Duplikation des Kartensatzes werden daraus zwei Nachkommen-Populationen hergestellt. Die jeweils 4 Individuen einer Nachkommen-Population erhalten eine allumfassende Populations-Mutation. Beide Populationen führen nun 30 mal den Spielzug einer (4, 7)-ES durch. Spielzug heißt: 4 Eltern, zufällig gewählt (Zeichen w), erzeugen insgesamt 7 mutierte Nachkommen, von denen die 4 besten (höchste Individuen-Qualitäten Q) zu Eltern der nächsten Generation werden. Die 2 Populationen besteigen somit für die Dauer von 30 Generationen parallel das Optimierungsgebirge. Am Ende wird die beste Population (höchste Populations-Qualität Q') ausgewählt, und der Zyklus beginnt von vorn.

Bionik & Evolutionstechnik <<