Evolutionsstrategische Strukturierung
eines Neuronalen Netzes mit der EVASIONs-Methode


Generation 0

.

Generation 2000

.

.

.

.

..Paritätsproblem

Generation 500

.

Generation 3000

.

.

.

.

Generation 1000

.

bereinigt

Am Paritätsproblem werden gern ausgeklügelte Trainingsalgorithmen geprüft, hier die EVASIONs-Methode. Das Netz der Generation 0 ist überdimensioniert. Gesucht ist die Minimalstruktur. EVASION bedeutet EVAkuierung aus der DimenSION. Durch Konstruktion von richtig plazierten Senken im Qualitätsgebirge gelingt es, Gradientenpfade aus Hyperräumen in Hyper-Unterräume zu legen, so daß ein Folgen dieser Pfade das System in diese Unterräume lenkt. Entbehrliche Dimensionen (Gewichte) werden so während des evolutionsstrategischen Netztrainings eliminiert. Die Stärke der Linien gibt die Größe der Gewichte an.

Ingo Rechenberg: Evolutionsstrategie '94. Stuttgart: Frommann-Holzboog 1994.

Bionik & Evolutionstechnik <<